Schlagwort-Archive: Syrien

Die Giftgas-Vorwürfe gegen Assad basieren auf Weißhelmen

Professor Günter Meyer vom Zentrum „Orientforschung“ der Universität Mainz stellte gestern im Interview mit der ARD heraus, dass die Berichte über den (angeblichen) Giftgasangriff auf den „Weißhelmen“ basieren. Sie werden vom Westen finanziert, mit inzwischen weit über 100 Mio. US-Dollar. Sie erhielten den „alternativen Nobelpreis“, dabei ist Ihre Hauptzielsetzung …

„… solche Dinge zu inszenieren und propagandistisch gegen das brutale Assad-Regime einzusetzen. Es sind immer wieder Kinder, die gerettet werden, von den Weißhelmen. Dabei sind genau solche Aufnahmen, wie wir sie jetzt seit Sonntag gesehen haben laut Presseberichten schon vor etlichen Wochen in der von Oppositionellen kontrollierten Provinz Idlib von Weißhelmen aufgezeichnet worden.

Das heißt, die Macht der Bilder, die ist so ungeheuerlich, dass der Verstand ausgeschaltet wird, dass nicht mehr nach Logik gefragt wird, und dass vor allem auch nicht mehr danach gefragt wird, wer ist tatsächlich verantwortlich“.

Bereits in der Vergangenheit wären von der Assad-Opposition „unter falscher Flagge“ Chemiewaffen gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt worden, um den Angriff dann Assad in die Schuhe zu schieben, um den Westen zum Militärschlag zu bewegen. 

Ein norwegischer Journalist beschwerte sich bei der kanadischen Journalistin Eva Bartlett über ihren Vorwurf, dass die westlichen Medien über die reale Lage in Syrien lügen würden. Dabei würden doch ihre Berichte auf internationalen „Hilfsorganisationen vor Ort“ basieren. Daraufhin fragte sie ihn, welche „Hilfsorganisationen“ in dem (damals) von Islamisten besetzten Ost-Aleppo das gewesen seien. Diese Frage konnte er nicht beantworten. Sie antwortete:

Keine. Die Berichte basieren auf der „Beobachtungsstelle für Menschenrechte“, die in England sitzt und aus einer einzigen Person besteht. Desweiteren stützen sich die Berichte auf die Organisation „Weißhelme“, die 2013 von einem britischen Militär gegründet wurde. Die „Weißhelme“ sind vom Westen mit 100 Mio. US-Dollar finanziert. Sie geben vor, Menschen zu retten. Eva Bartlett war jedoch in Ost-Aleppo unterwegs und fand keine einzige Person, die jemals etwas von „Weißhelmen“ gehört hätte, geschweige denn jemals von ihnen gerettet geworden zu sein.

„Die weißen Helme geben vor neutral zu sein, dennoch tragen sie Waffen und stehen auf den Leichen syrischer Soldaten“.

Sie kommt zum Schluss: Beide Organisationen sind nicht glaubwürdig. „Ihre Quellen vor Ort gibt es gar nicht.“

USA kündigen Reaktion auf Assads angebliches Chemiewaffen-Massaker an

Es gibt keine unabhängige Untersuchung, keine Beweise, dass die Assad-Regierung Chemiewaffen eingesetzt hätte, sondern nur Vorwürfe! Die westlichen Regierungen betonen jedoch, dass es keine andere Erklärung geben könnte, die Umstände würden dafür sprechen. Aber warum sollte Assad jetzt Chemiewaffen einsetzen? Die Enklave in Duma war zu 90% militärisch besiegt, die vom Westen unterstützten islamistischen Milizen (und ihre Familien) wurden in Bussen bereits evakuiert. Noch nie während des Bürgerkrieges war Assad militärisch so stark wie jetzt. Also wem nützt es? Natürlich den Islamisten, weil sie so auf verstärkte militärische Unterstützung der USA hoffen können, dass sie das Blatt noch wenden können. Was ist daran so schwer zu verstehen, dass diese Möglichkeit einfach ausgeschlossen wird? USA kündigen Reaktion auf Assads angebliches Chemiewaffen-Massaker an weiterlesen

Welt.de vorverurteilt Assad-Regime, „Giftgasangriff“

Die fette Schlagzeile von „welt.de„:

„NACH GIFTGASANGRIFF

USA feuern Marschflugkörper auf Luftwaffenbasis in Syrien ab“

Dabei ist gar nicht geklärt, ob es einen „Giftgasangriff“ überhaupt gegeben hat. Erst im Textteil steht etwas von „mutmaßlich“.

Als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff haben die USA den Luftwaffenstützpunkt al-Schairat in Syrien attackiert.“

Die Kommentarfunktion des Artikel ist bei mir nicht erreichbar, 07:48. Ausgeschaltet?

Merkel zu Obama: Jetzt halten wir die Ordnung in der Welt aufrecht!

In welcher Welt lebt Bundeskanzlerin Angela Merkel? Sie erschüttert Europa, mit ihrer verantwortungslosen Flüchtlings- und Europolitik. Eine Konsequenz ist der Brexit. Die USA zerstörten die Ordnung in der Ukraine und im Nahen Osten, mit ihrer Regime-Change-Politik. Wo wurde in der Welt Ordnung geschaffen, von diesen beiden Politikern?

Es macht mich sprachlos, dass sich eine solche Politikerin an der Macht halten kann. Das ist nur möglich mit freundlicher Hilfe der Lügenmedien und, weil es der Mehrheit der Deutschen im Moment wirtschaftlich gut geht, dank Mini-Zinsen und der Währung Euro, die immer neue Exporterfolge ermöglicht.

Wir werden von Traumtänzern regiert. Ich hoffe, es kommt zu keinem bösen Erwachen.

ISIS-Terroristen erhalten sicheren Fluchtkorridor aus Mosul nach Syrien

Das britische Massenblatt „Daily Mail“ berichtet über die Eroberung Mosuls seitens irakischer und kurdischer Streitkräfte. Die Offensive wird mit Luftangriffen von US-Kampfflugzeugen unterstützt. Die Zeitung veröffentlichte eine Übersicht mit den derzeitigen Frontverlauf. Dabei wird der „safe passage corridor for ISIS fighters“ genau dargestellt. Dieser sichere Korridor ermöglicht es den Terroristen, sich von Mosul nach Syrien abzusetzen:

Quelle: Daily Mail ISIS-Terroristen erhalten sicheren Fluchtkorridor aus Mosul nach Syrien weiterlesen

Medien verheimlichen wachsende Kriegsgefahr mit Russland

Warum machen sich die Menschen nicht größere Sorge, warum gibt es kaum Demonstrationen für den Frieden? Offenbar fruchtet die anti-russische Propaganda, die tagtäglich auf die Menschen einprasselt. Viele Bürger sind jedoch auch nicht über die Gefahr aufgeklärt, in der sie schweben. Medien verheimlichen wachsende Kriegsgefahr mit Russland weiterlesen

Syrien: Nicht Russland ist unser Gegner, sondern Al-Qaida und ISIS!

Die gefährliche Situation in Syrien verschärft sich und gleicht einem Pulverfass. Die Medien betreiben Kriegshysterie und trommeln indirekt für Militärschläge gegen Russland. Eine Flugverbotszone in Syrien könnte nur mit einem Krieg gegen Russland durchgesetzt werden, warnte US-Generalstabschef Joseph Dunford. Wie konnte sich die Lage derart zuspitzen, dass trotzdem westliche Spitzenpolitiker genau diese Konfrontation jetzt fordern, wie etwa Außenminister Steinmeier? Syrien: Nicht Russland ist unser Gegner, sondern Al-Qaida und ISIS! weiterlesen

Syrien: Erdogan bombardiert Feinde von IS und al-Qaida, bekommt von Merkel 3 Mrd. Euro

Der türkische Ministerpräsident Recep Erdogan dementierte stets, dass sein Land Terrorgruppen wie den syrischen al-Qaida Ableger „Al-Nusra Front“ oder „ISIS“ unterstützt. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Es wurde sogar über eine Terroraktion unter falscher Flagge nachgedacht, um einen Angriff auf Syrien zu legitimieren:

Doch statt wie Russland massiv deren Stellungen anzugreifen, werden jetzt sogar die Gegner der Terroristen bombardiert, kurdische Milizen und demokratische syrische Oppositionsgruppen. Die Faktenlage ist inzwischen so klar, dass ein Ablügen eigentlich nicht weiter möglich ist. Folgende Aufnahmen zeigen den gestrigen türkischen Artilleriebeschuss auf vorrückende kurdische Milizen und demokratische Kräfte: Syrien: Erdogan bombardiert Feinde von IS und al-Qaida, bekommt von Merkel 3 Mrd. Euro weiterlesen

Syrien: US-Experten entlasten Assad von Giftgas-Angriff

In meinem Artikel Giftgas-Morde in Syrien: UNO-Bericht belastet Diktator Assad schwer stützte ich mich auf eine fehlerhafte Darstellung von „Human rights watch“. Als entscheidender Punkt wird dort angegeben, dass die beim Angriff verwendeten Raketen bis zu 9,6 Kilometer hätten geflogen sein können und deshalb aus dem Gebiet des Assad-Regimes kommen mussten. Dem widersprechen jedoch zwei namhafte US-Experten, die die Reichweite der verwendeten Raketen einschätzten und sogar der Leiter der UN-Waffenkontrolleure Ake Sellstrom selbst, der in Damaskus die Raketenteile untersuchte. Syrien: US-Experten entlasten Assad von Giftgas-Angriff weiterlesen