Schlagwort-Archive: patria-versand

Bundestag-Untersuchungsausschuss und Zschäpes (angebliche) Fingerabdrücke am NSU-Film

Der zweite NSU-Ausschuss des Bundestages traf einige absurde Bewertungen der Faktenlage, vor allem hinsichtlich der Todesumstände von Böhnhardt/Mundlos und der Beweissicherung in Wohnmobil und Zwickauer Brandruine. Die Parlamentarier schreiben darüberhinaus in ihrem Abschlussbericht, dass an einem der fünfzehn versandten „Bekenner“-filme ein Fingerabdruck von Beate Zschäpe gewesen wäre:

„Zweifel an dieser Aussage weckt zum einen, dass sich nur auf einer der 15 von den jeweiligen Adressaten bekannt gemachten Zusendungen eine Spur Beate Zschäpes in Form eines Fingerabdruckes befand.“ (Abschlussbericht, 2. NSU-Ausschuss, Bundestag) Bundestag-Untersuchungsausschuss und Zschäpes (angebliche) Fingerabdrücke am NSU-Film weiterlesen

Wer erstellte und verteilte wirklich den NSU Bekennerfilm?

In der Anklage der Bundesanwaltschaft gegen Beate Zschäpe hat der NSU Bekennerfilm einen großen Stellenwert. Jedoch ist noch immer unklar, wer den Film überhaupt herstellte und verteilte. Trotz gegenteiliger Faktenlage behauptet auch die Politik, dass Beate Zschäpe den Film ab dem 04.11.11 verschickte, ohne DNA zu hinterlassen. Es gelingt ihr sogar Filme am 10.11.11 in Nürnberger Briefkästen zu schmeißen, obwohl sie am 08.11.11 bereits inhaftiert ist. Wer soll das noch glauben? Wer erstellte und verteilte wirklich den NSU Bekennerfilm? weiterlesen