Schlagwort-Archive: Hans Küng

Jesus – Opfer eines blutrünstigen Gottes?

Die eigentliche Botschaft Jesu, in der Bergpredigt klar erläutert, steht im Abseits. Zum Teil extrem-fundamentalistische Christen miss-interpretieren seine Liebestat: Der Kreuzestod wäre verlangt worden von seinem zornigen Vater-Gott, der ein Blut-Opfer für die Sünden der Menschheit verlangt hätte. Diese furchtbare Vorstellung eines grausamen, strafenden Gottes ist nicht vereinbar mit der „frohen Botschaft“ von Christus. Folgende Theologen und Mystiker stellen sich entgegen: Jesus – Opfer eines blutrünstigen Gottes? weiterlesen

Ein Ausweg aus der Krise? Das „Projekt Weltethos“

Der katholische Theologe und Kirchenkritiker Prof. Dr. Hans Küng gründete das Projekt „Weltethos“. Im Weltethos einigten sich die Weltreligionen auf gemeinsame ethische Forderungen an sich selbst und an ihre Gläubigen; „Was du nicht willst, das man dir tut, das füge auch keinen anderen zu.“ Im Folgenden werden seine Einsichten in die Sinnkrise des modernen Menschens aufgezeigt und die Notwendigkeit einer wahren, selbstkritischen und dialog-bereiten Religion. Ein Ausweg aus der Krise? Das „Projekt Weltethos“ weiterlesen