Stopp von Nord-Stream 2 – wie politisch blöd ist die Bundesregierung?

Ein strategisches US-Ziel ist, Russland und Deutschland gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen. Als Spielball nützen die Strategen die Ukraine. Mit dem Stopp von Nord Stream 2, den Sanktionen gegen Russland haben sie ihr Ziel erreicht. Dabei geholfen haben der frühere Außenminister Steinmeier (Maidan-Putsch) und jetzt Scholz, die eklatant gegen die Interessen Deutschlands arbeiten. Die Energie- und Rohstoffpreise werden als Folge ihrer Politik weiter steigen, die Zeche zahlen die Bürger.

Ich habe wenig Vertrauen, dass es zu einer Deeskalation kommen wird. Für den militärisch-industriellen Komplex der USA wäre das Maximalziel, ein Krieg, mit einem Frontverlauf mitten durch die Ukraine. Wie verblödet sind unsere Politiker, dass sie hier von Anfang an mitgespielt haben?

Dass ein Krieg mit Russland noch weitere Vorteile für die “Eliten” hat, beschrieb ich schon früher:

Darum trommeln Medien für einen Krieg mit Russland

3 Gedanken zu „Stopp von Nord-Stream 2 – wie politisch blöd ist die Bundesregierung?“

  1. Es wird garantiert keinen Krieg mit Rußland geben, wer sollte den denn führen ? Etwa die Bundeswehr ? Heutige Kriege zwischen Großmächten werden garantiert nicht mehr militärisch
    geführt werden, wie sollte das denn vonstatten gehen ? Etwa Panzerschlachten a la Kursk 1943 ? Heutzutage flögen sofort die Atom – bzw. Wasserstoffbomben hin und her, und ob die wirklich Mächtigen eine strahlende Trümmerwüste beherrschen wollten, wage ich doch sehr zu bezweifeln. Der militärisch – industrielle Komplex der USA hat sich längst soweit diversifiziert, dass er auch ohne Krieg mit Rußland seine Dividenden für die Besitzenden aufbringen kann, und darum gehts ja wohl ausschließlich.
    Außerdem müssten ja auch erst einmal Truppen aufmarschieren ( wer sollte die stellen ? ), was auch Zeit und Aufwand kostet, und bis jetzt habe ich davon noch nichts mitbekommen, die paar tausend Mann in Rumänien, Polen oder sonstwo dürften ja wohl noch nicht einmal ein Tropfen auf einer heißen Herdplatte sein. Nur zur Erinnerung : das letzte Mal haben auch ca. dreieinhalb Mio. Mann nicht gereicht – schon vergessen ? Daher rate ich zur Ruhe – nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.

    MfG

    1. das halte ich auch für ausgeschlossen, einen richtigen heißen Krieg. Die Sanktionen könnten aber als Entschuldigung einer hohen Inflation / Wirtschaftskrise benützt werden. Am Ende kommt der “Great Reset”. Manchmal frage ich mich, ob die derzeitige Ukraine-Krise nach einem Skript der Amis/Russen geht, ob das nicht vorher ausgemauschelt wurde.

      1. Die Menschen sind mittlerweile so verdummt, daß man ihnen jedes X für ein U vormachen kann. Aber die Hypothese mit dem Skript ist alles Andere als unrealistisch.

        MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.