USA kündigen Reaktion auf Assads angebliches Chemiewaffen-Massaker an

Es gibt keine unabhängige Untersuchung, keine Beweise, dass die Assad-Regierung Chemiewaffen eingesetzt hätte, sondern nur Vorwürfe! Die westlichen Regierungen betonen jedoch, dass es keine andere Erklärung geben könnte, die Umstände würden dafür sprechen. Aber warum sollte Assad jetzt Chemiewaffen einsetzen? Die Enklave in Duma war zu 90% militärisch besiegt, die vom Westen unterstützten islamistischen Milizen (und ihre Familien) wurden in Bussen bereits evakuiert. Noch nie während des Bürgerkrieges war Assad militärisch so stark wie jetzt. Also wem nützt es? Natürlich den Islamisten, weil sie so auf verstärkte militärische Unterstützung der USA hoffen können, dass sie das Blatt noch wenden können. Was ist daran so schwer zu verstehen, dass diese Möglichkeit einfach ausgeschlossen wird?

Warum spielt sich der Westen als Weltpolizist auf?

Wem nützten die (angeblichen) Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein? Damit wurde ein Kriegsgrundlüge erschaffen, von dem der militärisch-industrielle Komplex der USA profitierte. Wem nützten die Anschläge vom 11. September 2001? Krieg ist ein Geschäftsmodell im Sinne der Rüstungswirtschaft.

Wie blind kann man sein, auf diese offensichtlichen Aktionen unter falscher Flagge noch immer hereinzufallen, wie es beispielsweise die Bundesregierung oder Macron tut? Es ist lächerlich an die US-Kriegspropaganda armer toter Babys zu glauben – seit wann ist das Maßstab ihrer Politik? Kümmert es die USA, dass ihr Verbündeter Saudi-Arabien den Jemen aushungern lässt? 

Inzwischen ist das Klima zwischen Russland und dem Westen dermaßen vergiftet, das alles passieren kann. Es gibt kein Vertrauen, keine gemeinsame positive Grundlage mehr, Konflikte zu lösen. Die Botschafterin bei den Vereinten Nationen Nikki Haley nannte die gewählte russische Regierung ein „Regime“, Assad ein „Monster“ und kündigte gestern eine Reaktion an, zur Not auch im Alleingang ohne Zustimmung des UN-Sicherheitsrates. 

Wird der Westen jetzt offen auf Seiten islamistischer Milizien mitkämpfen, gegen eine halbwegs säkulare Assad-Regierung?  Soll die Terrormiliz ISIS wieder an die Macht gebombt werden? Auf welcher Seite steht der Westen? Wie soll das enden? Welche Aktionen unter falscher Flagge werden noch kommen?

Der Chemiewaffen-Einsatz vom 21. August 2013 wurde von der UNO untersucht, mit dem Ergebnis dass es keine Beweise für eine Beteiligung von Assad gibt. Bei objektiver Betrachtung weist die maximale Reichweite der eingesetzten Raketen auf die islamistischen Gruppen selber hin.

Syrien: US-Experten entlasten Assad von Giftgas-Angriff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.