Matthias Bröckers veröffentlicht 911-Glaubensbekenntnis

Der Buchautor Matthias Bröckers veröffentlichte im Portal „Telepolis“ das Glaubensbekenntnis all derjenigen, die noch immer an die Darstellung der US-Regierung und Medien -glauben-, was am 11. September 2001 passiert sein soll. Bitte auf „zeigen“ klicken, dass Auszüge erscheinen:

Versteckter Text/Bild Zeigen

Das Gedicht fängt an mit dem im Flughafen hängengebliebenen Koffer des Anführers der Terror-Gruppe, Mohammed Atta. Es wurde nicht in das Flugzeug verladen, welches in das WTC flog! Im Koffer wurde u. a. Attas Testament von Ermittlern gefunden, neben anderen Beweismaterial.

Dann spricht Bröckers die drei zerstörten Wolkenkratzer an; nur in zwei flogen Flugzeuge. In das Hochhaus WTC 7 flog keines, trotzdem stürzte das 170 Meter hohe Gebäude in 6,5 Sekunden ein, davon 2,5 Sekunden im Freifall. Dessen Einsturz ist sogar für Laien als kontrollierte Sprengung leicht erkennbar – erwähnte deshalb die Kommission des US-Parlaments das Gebäude in ihrem Bericht nicht?

Alles, was in dem Gedicht steht, beruht auf Fakten, etwa die illegale Einschleusung der zum Teil bekannten Terrorverdächtigen über ein geheimdienstnahes Konsulat in Saudi-Arabien, die Kriegsspiele der US-Luftwaffe: Es ging just an diesem Tag um die Entführung von Passagierflugzeugen. Wo waren die Abfangjäger?

Wie konnte es sein, dass ein Agent des damaligen Vize-Präsidenten Dick Cheney um 9:05 Vormittag wusste, dass zwei weitere Flugzeuge entführt werden und die Hauptstadt Washington D. C. angreifen würden? Laut offizieller Darstellung galten zu diesem Zeitpunkt die Flugzeuge noch gar nicht als entführt! Die Entführer übernahmen z. B. das vierte Flugzeug, Flug 93, erst um 09:30 und flogen es in Richtung der Hauptstadt! Welche Befehle erteilte Cheney gegen 09:25 im Bunker unter dem weißen Haus, von denen der damalige Transportminister Mineta berichtete? Warum steht im Bericht der parlamentarischen 911-Kommission nichts über seine Aussage? Bitte auf „Untertitel“ klicken, dass deutsche Übersetzung erscheint.

Terror vom 11. September: Vorwissen über „ausstehende“ Flugzeuge

3 Gedanken zu „Matthias Bröckers veröffentlicht 911-Glaubensbekenntnis“

  1. Als Physiker und Mitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft wollte ich mal darauf hinweisen, dass am 28. August in der „Europhysics News“, dem Organ der Dachgesellschaft der europäischen physikalischen Gesellschaften ein Artikel zum Einsturz der 3 WTC-Gebäude erschienen ist:
    http://www.europhysicsnews.org/articles/epn/pdf/2016/04/epn2016-47-4.pdf
    Dieser Artikel wird einzeln auch hier wiedergegeben:
    https://off-guardian.org/2016/09/07/on-the-physics-of-high-rise-building-collapses/
    und er stützt das, was Leute wie Daniele Ganser (sogenannte „Verschwörungstheoretiker“) verbreiten:
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/WTC7-und-andere-Raetsel-um-911/story/26888372
    http://www.watson.ch/International/Wissen/808976256-Verschw%C3%B6rungstheorie–%C2%ABJeder-mit-einer-anderen-Analyse-wird-mit-Spinnern–P%C3%A4dophilen-und-Antisemiten-in-eine-Ecke-gestellt%C2%BB
    Die technischen Argumente sind keineswegs neu und stammen überwiegend aus den USA selbst, u.a. von der Vereinigung „Architects and Engineers for 9/11 Truth“, aber auch von vielen Einzelpersonen. Die Fülle und teilweise auch die Qualität von Material amerikanischer Autoren, die die offizielle Version bezweifeln, ist beeindruckend. In den USA sind Zweifel daran erheblich populärer und verbreiteter als im eher autoritätsgläubigen Europa. Bürger hängen sich dort mit ihren Aussagen sehr mutig aus dem Fenster, merkwürdige Todesfälle exponierter Zeugen und Vertreter sind dokumentiert.
    Die Veröffentlichung in „Europhysics News“ ist ein Meilenstein beim Aufbrechen des europäischen 9/11-Konsenses und verursacht auch in den MSM erste Wellen:
    https://www.welt.de/wissenschaft/article157971801/Fachmagazin-publiziert-9-11-Verschwoerungstheorie.html
    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/ueberwaeltigende-beweise-wissenschaftsjournal-veroeffentlicht-starke-zweifel-an-9-11_id_5905051.html
    Natürlich streuen Focus und Welt eine Menge (überzogener) Relativierung und Diskreditierung der Autoren in den Artikel, um sich selbst nicht zu stark zu exponieren. Entscheidend ist aber, dass „Europhysics News“ den Artikel sachlich distanziert abgedruckt und MSM die Nachricht weiterverbeitet haben.

  2. Bei WTC7 muss ich an „verbrannte Erde“ denken. Damit im Falle eines Angriffs dem Feind der Zugang zu „Was auch immer“ zeitlich wesentlich erschwert wird. Könnte teilweise auch auf die Haupttürme zutreffen.
    Der Grund für das Verschweigen wäre z.b. das Arbeitsklima, wenn man im Hinterkopf behalten muss, im Krisenfall in die Luft gesprengt zu werden.

  3. Hat Trump eigentlich schon erklärt, das er als Präsident 9/11 rücksichtslos aufklären wird … ;-))

    Spaß bei Seite, zu der Nummer gibt es so viele ernst zu nehmende Enthüllungen, ohne das was passiert ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das es einen politischen Willen gibt, das zu ändern.
    Wer sollte das sein und warum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.