Georg Schramm: Wir befinden uns im Krieg!

Im Jahr 2012 hielt Georg Schramm eine eindrucksvolle Rede, nicht als Kabarettist sondern als politischer Mensch. Anlass war eine Preisverleihung seitens der Erich Fromm Gesellschaft.

„(…) Es geht letztlich ums Kämpfen, ob wir wollen oder nicht. Wir befinden uns in einem Art Kriegszustand. Ich halte dies nicht für übertrieben. (…) Jetzt ist die Frage, wer kämpft gegen wen. Hier gebe ich Ihnen eine Antwort von berufenem Mund: Warren Buffett hat das unmissverständlich beantwortet. Falls Sie ihn nicht kennen; Warren Buffett zählt mit grob geschätzten 50 Milliarden Dollar zu den Top-5 Besitzern auf der Welt. Einer der ganz großen Oligarchen. Auf die Frage, was er für den zentralen Konflikt unserer Zeit hält, hat Warren Buffet gesagt:

„Der Klassenkampf natürlich, Reich gegen Arm, und meine Klasse, die Reichen, die gewinnen gerade.“

Ist doch schön, dass einer einmal nicht darum herum-redet. Er nennt es einfach beim Namen. Buffet hat übrigens auch den Begriff von den finanziellen Massenvernichtungswaffen geprägt, der mittlerweile benützt wird und das zurecht.

Die (…) Oligarchen und ihre Truppen haben uns den Krieg erklärt, jetzt meine Frage: (…) Welcher Waffengattung bin ich zugeteilt und was ist mein Auftrag?

Ich bin Marlene Dietrich und mein Auftrag lautet: Hebung der Kampfmoral bei den Kameraden an der Front. Nebenbei verteile ich noch Munition für den Kampf um die Lufthoheit über den Stammtischen. Aber wenn man es so betrachtet, dann gehöre ich gar nicht zu den Kampftruppen meine Damen und Herren, ich bin Truppenbetreuer und Versorger.“

Zeitindex 3:00

4 Gedanken zu „Georg Schramm: Wir befinden uns im Krieg!“

  1. Mit großer Interesse höre und sehe ich die Beiträge von Herrn Georg Schramm. Sein Beitrag zu: Krieg Reich gegen Arm – hat mich sehr bewegt. Unsere BRD befindet sich z.Zeit in einem wehrlosen Zustand und in einer EURO-Schuldenfalle. Der Euro hat uns arm gemacht, die Ausplünderung unseres Landes schreitet fort. Nun gibt es aber noch einen Hoffnungsschimmer durch einen „Plan B“ der Wissensmanufaktur.net. Eine Kurzfassung dieses Planes folgt: Striktes Trennbankensystem einführen / Nationales Währungssystem einführen als fließendes Geld, plus dem Euro für den Außenhandel / Ein soziales Bodenrecht / Ein bedingungsloses Grundeinkommen / Eine freie Presse / Mit der Umsetzung dieser Ideen muß man Europa auch die Armut bekämpfen können. Wenn der Leser diese Fragen vertiefen möchte, erkundige sich bei Frau Pia M. Kästner unter: Tel.: 04257-9840282. Es meldet sich: Wissensmanufaktur – Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik. Viel Freude bei neuen Erkenntnissen – raus aus der Eurofalle. E.v.F.

  2. Wenn die Reichen also den Kampf gewonnen haben, frage ich mich, wie´s weitergeht. Welche Maßnahmen ergreifen sie angesichts der erwarteten 9 Milliarden Menschen weltweit? Sind die Reichen beteiligt an der Destabilisierung erfolgreicher Staaten, um kritische Stimmen klein halten zu können? Denn eine relativ wohlhabende Zivilgesellschaft ist schwieriger zu handeln beim Umverteilen von unten nach oben. Gibt es einen Zusammenhang mit der globalen Migrationsbewegung? Soll Europa mit der gigantischen Migrantenflut runtergetunt werden? Lassen sich dann leichter alle Arbeitsplätze in Billiglohneinheiten umwandeln? Haben wir dann den Neo-Feudalismus?

    1. Genauso ist es! Die US-Machtelite will keine am Allgemeinwohl orientierte (damit letztlich irgendwie sozialistische) Lösung der Menschheitsprobleme. Sie setzt auf Destabilisierung und Zerstörung insbesondere der Rohstoffregionen, damit deren Menschen diese nicht zum eigenen Wohle und zur freien Wahl ihrer Handelspartner nutzen können. Sie setzt letztlich auf Entvölkerungspolitik. Hier (leider auf Englisch) meine Analyse dazu:
      “US Power Elite Declared War on the Southern Hemisphere, East Asia and all Non-Western Countries in September 2000”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/03/13/us-power-elite-declared-war-on-the-southern-hemisphere-east-asia-and-all-non-western-countries-in-september-2000/
      Und zu Europa:
      “Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/
      Andreas Schlüter
      Soziologe
      Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *