Bodenwertsteuer in Baden-Württemberg?

Es gibt auch erfreuliche Nachrichten: Die baden-württemberger grün-schwarze Landesregierung will offenbar eine bodenwertbasierte Grundsteuer einführen. Im Interview mit dem „Kontext“ erklärt Prof. Dr. Dirk Löhr die Hintergründe und die Steuer. Während des Gesprächs wurde gefragt, ob eine reine Bodenwertsteuer die Immobilienspekulation stoppen“ würde. Die Antwort von Dr. Löhr zeigt die Schwierigkeit, diese Steuer zu „vermarkten“.

Seine Antwort war, dass eine hohe Bodenwertsteuer die Immobilienspekulation stoppen würde. Der Grund ist, dass damit der Bodenwert gedämpft werden würde. Dies wäre allerdings den Bürgern nur zumutbar, „wenn an anderer Stelle die Steuern gesenkt werden.“ Aber reicht dies?

Das große Problem mit sinkenden Bodenpreisen ist, dass viele Menschen als Altersvorsorge ein Haus kauften und die Kredite über Jahre abbezahlten. Eine hohe Bodenwertsteuer würde sie um die Früchte ihres Lebens bringen, da der Bodenwert massiv sinken würde.

Es geht hier nicht um Super-Reiche sondern um den Mittelstand, dem der Staat mit hohen Steuer- und Abgabenzahlungen das Geld aus der Tasche zog. Es ist klar, dass sie „Enteignung“ rufen werden und „auf die Barrikaden“ gehen.

Auf diese Weise können sich die Super-Reichen hinter den „kleinen Leuten“ verstecken und durch horrende Mieten und Pachten sich weiter auf Kosten der Allgemeinheit bereichern.

3 Gedanken zu „Bodenwertsteuer in Baden-Württemberg?“

  1. Es sollte versucht werden, genauso wie bei der Einkommenssteuer, bei der Bodenwertsteuer einen Art „Grundfreibetrag“ einzuführen. Jede natürliche Person kann 200.000 steuerfrei Grund- und Bodenbesitz besitzen. Erst ab 200.001 Euro wird besteuert und „nur“ den Betrag, der über 200.000 Euro drübergeht. Also bei 200.001 Grund- und Bodenbesitz wäre der eine Euro Basis für die Bodenwertsteuer. Das würde den Mittelstand schonen und stattdessen gezielt die Spekulanten treffen.

    Das würde allerdings nichts daran ändern, dass die Grund- und Bodenpreise massiv sinken würden, wenn es eine hohe Bodenwertsteuer gäbe.

    1. Wenn ich nicht ermitteln kann, was der gesamte Planet Erde wert ist, kann ich auch nicht ermitteln was auch nur ein Quadratmeter wert sein soll. Das gesamte Bodenbewertungssystem ist völlig willkürlich. Eine wissenschaftlich-emprische Begründung gibt es nicht.

      Warum sollte Boden überhaupt einen Geldwert besitzen, wenn Geld keinen eigenen Wert besitzt? Oder wie viel ist ein Euro oder Dollar oder Rubel oder oder … wert? Dieser Wert ist nicht definiert.

      Man dreht sich immer wieder im Kreis, wenn man nicht beginnt von Grund auf neu zu denken.

  2. Neue Steuern oder Abwandlungen bisheriger Steuern bringen
    wenig. Allein die Mikrosteuer (eine Steuer auf alle elektronischen Umsätze ) mit der man alle anderen Steuern einstampfen kann, macht Sinn und beendet die Steuerflucht der Reichen, der Oligarchen wie Bezos,Soros, Gates und Co. bzw. der Multis.
    Wir werden bald andere Probleme bekommen als eine neue Steuer zu erfinden. Eine Depression und massive wirtschaftliche Einschränkungen für Volk zeichnen sich ab, und Merkel und die Von der Leyen stopft Kreditgeld in die privaten Taschen der GAtes STiftung, die 7 Milliarden Menschen impfen wollen. Am
    15 April hat Merkel mit den MInisterpräsidenten schon beschlossen für alle Menschen in D (über 80 Millionen) Impfdosen von GAtes und Co zu kaufen, gleichzeitig wurde das INfektionsschutzgesetz im Sinne eine Immunitätsausweises geändert. Diese Dinge sind im Moment sehr wichtig zu begreifen!
    Zudem bereichern sich im Moment Hedgefonds und Schatten Banken , spekulierende Groß Banken werden ausgebailt bzw. mit Kreditgeld zu nahezu 0% versorgt, während sich die Staaten in zweistelliger Höhe vom BIP verschulden und den Banken (die diese Staatsanleihen mit billigsten Geld kaufen können) dafür auch noch Zinsen von 2-3% zu zahlen! Die Zinsen müssen vom Volk erwirtschaftet werden. Das ist doch die Vera….. par excellence und so was nennt sich Zinsknechtschaft des Volks für die Banken/Schattenbanken und Hedgefonds .
    Wie Hedgefonds und Schattenbanken den Repo und Interbank-
    en Markt aussaugen wird h i e r sehr schön und einfach dargestellt. Täglich leihen die sich ca. 1 Billion Dollar auf dem Repo Markt!
    https://www.commondreams.org/views/2020/05/18/another-bank-bailout-under-cover-virus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.