mh17 – russische Zeitung berichtet über (angeblichen) BUK-Abschuss

Der „Spiegel“ zitiert aus der angesehene Moskauer Zeitung „Nowaja Gaseta, „Es war eine Buk“. Laut Spiegel-Journalist Benjamin Bidder basiert der vierseitige Artikel auf einem „ausführlichen Untersuchungsbericht, der die bisherige Theorie entkräftet.“ Das hätte „Sensationswert“, da „russische Medien (…) bisher meist der Kreml-Lesart gefolgt“ hätten: „Ein ukrainisches Kampfflugzeug habe Flug MH17 abgeschossen.“ Daraus führt Bidder Beweise an: Gefundene Raketen-Schrapnelle seien „eindeutig dem Gefechtskopf-Typ 9H314M“ zuzuordnen“. Auch das Schadensbild wäre typisch für eine BUK-Rakete. Das hätten anonyme russische Ingenieure „aus den Reihen des „militärisch-industriellen Komplexes, darunter die Entwicklungseinheit, die die Buk produziert“ bestätigt. Die BUK wäre jedoch laut den Experten von dem ukrainischen Regime abgeschossen worden. Diese Darstellung wird mit Radarbildern von BUK-Stellungen untermauert. Daraus ergeben sich grundsätzliche Fragen:

Äußerte sich das „Joint Investigation Team“ (JIT), das den Abschuss untersucht, über den Bericht? Die Kommission hat seit September 2014 die Schrapnelle aus den Körper der Piloten und könnte daher längst die Öffentlichkeit aufklären, welche Angriffswaffe benützt wurde und alle Spekulationen beenden.

Ich finde es als sehr problematisch, wenn Journalisten behaupten, Beweismittel von der Absturzstelle mitgenommen zu haben, um sie selbst untersuchen zu lassen. Das kann doch jeder behaupten und das gab es schon vorher, bei RTL. Beweiswert gleich Null.

Dass das ukrainische Regime BUK-Batterien aufgestellt hatte, in der Region und in der Zeit, ist auch längst bekannt. Es gibt jedoch keinen Beweis, dass ein BUK-System das Radar aktivierte. Die Bundeswehr registrierte lediglich ein Radarstrahl von einem SAR-3 Luftabwehrsystem als ihre Luftaufklärer vom Typ „AWACS“ über Rumänien flogen.

… aus der Linken-Anfrage:

Welche Erkenntnisse ergaben sich aus der Auswertung der Radaraufzeichnungen von AWACS-Flugzeugen bezüglich der Aktivität von Flugabwehrsystemen, Boden-Luft- und Luft-Luft-Raketensystemen, in einem Aktionsradius, aus dem heraus Flug MH 17 hätte getroffen werden können, und welche weiteren Signale zeichneten die AWACS auf?

Antwort Bundesregierung:

Die AWACS erfassten in ihrem Auffassungsbereich Signale von einem Flugabwehrraketensystem sowie ein weiteres durch AWACS nicht zuzuordnendes Radarsignal. Das Flugabwehrsystem wurde durch AWACS automatisiert als „Surface to Air-Missile“ SA-3 klassifiziert, ein in der gesamten Region routinemäßig erfasstes Signal. (Bundestag)

Laut „Stimme Russland“ wäre ein SA-3 – Luftabwehrsystem nicht mit dem „BUK“ identisch. Die Systeme „BUK“ und „SA-3“ sind äußerlich verschieden und verschießen unterschiedliche Raketen.

Das „BUK“-System hätte einen panzerähnlichen Unterbau, dagegen steht „SA-3“ auf einem unbeweglichen Aufbau aus Rädern, das sich nicht selbst fortbewegen kann.

Laut „Stimme Russland“ könnten die Radarsignale der beiden Systeme nur dann verwechselt werden, wenn die „BUK“ die Radar-Ansteuerung eines Zieles ausgeschaltet hätte, „wenn es aufs gerade Wohl durcheinander-feuert.“ Ohne gezielte Radar-Ansteuerung hätte jedoch das „BUK“-System Flug mh17 nicht treffen können, da das Passagierflugzeug sich auf 10 km Höhe befand.

Wo bleiben die Radarbilder der Rakete, von der Außenminister Kerry sprach, kurz nach dem Abschuss?

„Wir sahen den Raketenstart. Wir sahen die Flugbahn, wir sahen den Treffer. Wir sahen dieses Flugzeug von den Radarschirmen verschwinden. Es gibt kein Mysterium, von wo es herkam und wo diese Waffen geliefert worden.“

“We saw the take-off. We saw the trajectory, we saw the hit. We saw this aeroplane disappear from the radar screens. So there is really no mystery about where it came from and where these weapons have come from.” (australien)

Die Frage ist auch, warum von der Einschätzung einer rus. Zeitung darauf geschlossen wird, zu welcher Einschätzung die rus. Regierung gekommen ist?!?

Es wird nach meiner Einschätzung einfach wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben.

3 Gedanken zu „mh17 – russische Zeitung berichtet über (angeblichen) BUK-Abschuss“

  1. Dear Sir,
    Thank your for your interesting article about the MH17 incident.
    About the Bundestag answer is also discussed here with a link to the original source:
    http://www.pprune.org/rumours-news/543733-mh17-down-near-donetsk-80.html#post8944313

    The Question:
    Is there any English language translation of the Antwort Bundesregierung or any blog or a website that better describes the meaning of the answer of the Bundestag???
    (who is the source of the Antworte, Nato pilot, Nato officer, German Nato Officer, US Nato officer, the Awacs planes from which airport, their crew, interviews of the crew. (information may be classified but some one should try, does the antworte mean that there was no buk-m11, for sure??

    Here is the german version of original task force report of Russian engineers:
    http://www.tlaxcala-int.org/upload/telechargements/147.pdf

    The Novaya Gazete version is really weird compared to the original task force report.

    Pls. See also the article by liveleak

    „Novaya Gazeta report on MH17 shootdown: The actual proof“
    http://www.liveleak.com/view?i=21c_1430959206

    „And the right side pilot’s window was found undamaged, whereas fragments coming from left side should have shattered it to tiny pieces (that is what the question mark in first picture signifies)“

  2. Dear Sir,

    Thank your for your interesting article about the MH17 incident.
    About the Bundestag answer is also discussed here with a link to the original source:
    http://www.pprune.org/rumours-news/543733-mh17-down-near-donetsk-80.html#post8944313

    The Question:
    Is there any English language translation of the Antwort Bundesregierung or any blog or a website that better describes the meaning of the answer of the Bundestag???
    (who is the source of the Antworte, Nato pilot, Nato officer, German Nato Officer, US Nato officer, the Awacs planes from which airport, their crew, interviews of the crew. (information may be classified but some one should try, does the antworte mean that there was no buk-m11, for sure??

    Here is the german version of original task force report of the Russian engineers:
    http://www.tlaxcala-int.org/upload/telechargements/147.pdf

    The Novaya Gazete version is really weird compared to the original task force report.

    Pls. See also the article by liveleak

    „Novaya Gazeta report on MH17 shootdown: The actual proof“
    http://www.liveleak.com/view?i=21c_1430959206
    „And the right side pilot’s window was found undamaged, whereas fragments coming from left side should have shattered it to tiny pieces (that is what the question mark in first picture signifies)“

  3. Wikipedia schreibt zu „Nowaja Gaseta“ >

    „Ankündigung der Einstellung der Papierausgabe
    Am 12. März 2015 sagt Chefredakteur Muratow in einem Interview, dass die Einstellung der Papierausgabe nach dem 9. Mai wahrscheinlich ist, da der Hauptaktionär seine Zahlungen eingestellt hat und es praktisch keine Anzeigenkunden gebe. „Nowaja Gaseta“ könne nicht mit „vom Staat subventionierten“ Medien konkurrieren.“[18]

    Einen Tag vor Einstellung der Printausgabe entdecke ich die Buk-Raketen-Theorie im Spiegel, sie wird seit heute Morgen immer weiter kolportiert. Seltsam – oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.