Russisches Radar registrierte Jagdflugzeug bei Flug MH17

Heute gab der russische Generalstab in Person von General-Leutnant Andrej Kartopolov („head of the Main Operations Directorate of the HQ of Russia’s military forces“)  in Moskau eine Pressekonferenz. Er gab bekannt, dass ein ukrainisches Militärflugzeug vermutlich vom Typ „SU-25“ Flug MH17 verfolgte. Dies könne bewiesen werden durch Radardaten, die von einer Überwachungsinstallation in Rostow am Don gemacht wurden. (rt)

generalstab-russland

Quelle: youtube

„Es wurden insgesamt drei zivile Flugzeuge, darunter auch die malaysische Boeing 777 registriert“, teilte General Andrej Kartapolow am Montag in Moskau mit. „Gleichzeitig wurde ein aufsteigendes Flugzeug der ukrainischen Luftwaffe, vermutlich eine Su-25, in einer Entfernung von drei bis fünf Kilometer von der Boeing 777 geortet.“

„Bis Donezk flog das Flugzeug im geplanten Korridor, wich dann von der Route um maximal 14 km nach Norden ab. Danach leitete die Boeing ein Manöver ein, um in den Korridor zurückzukehren. Die Besatzung schaffte es aber nicht, das begonnene Manöver zu Ende zu führen.“

„Ab 17.20 Uhr wurde ein stabiler Geschwindigkeitsverlust registriert. Um 17.23 Uhr verschwand  das Flugzeug von den russischen Radarbildschirmen“, sagte der General. „Als die Geschwindigkeit auf 200 km/h gefallen war, tauchte um 17.21 Uhr über dem Absturzort ein neues Flugobjekt auf. Dieses Objekt blieb vier Minuten lang auf den Radaren.“ Die Daten dieses Objekts haben nicht angefragt werden können, weil es offenbar mit keinem Sekundärradar ausgestattet gewesen sei, was für Militärflugzeuge typisch sei.“(ria)

kampfflugzeug-fh17-ukraine

Quelle: Russian TV

radarbild-mh17

Quelle: youtube

Im Moment als MH17 abgeschossen wurde, überflog ein US-Satellit die Gegend. Die so gewonnenen Aufnahmen und Daten müssten veröffentlicht werden. (rt)

4 Gedanken zu „Russisches Radar registrierte Jagdflugzeug bei Flug MH17“

  1. hoffentlich finden solche Info’s den Weg in die MSM , die Leute sollten sich viel mehr in Medien wie diesen hier informieren .
    @Redaktion , ihr macht sehr gut arbeit , meine Hochachtung , weiter so .
    lg

  2. Das Bild auf RT zeigt den Korridor und die Flugroute. Die Abweichung könnte mit dem „direct routing“ Funkspruch erklärt werden.

    RT: http://rt.com/news/174496-malaysia-crash-russia-questions/

    http://www.aerotelegraph.com/mh17_ukraine_emirates_sicherheit_malaysian

    „Auf Grund der Nähe der beiden Flieger bat ein ukrainischer Fluglotse die Piloten des Air-India-Dreamliners mit Flug MH17 Kontakt aufzunehmen, da das Flugzeug vom Radar verschwunden war. Die indischen Piloten versuchten es vergeblich.“

    1. Die SU-25 kann modifiziert sein und warum sollte Russland oder die Rebellen ein Passagierflugzeug abschießen. Ein Kampfjet braucht nur ein markiertes Ziel um seine Luft Luftrakete abzufeuern und er kann sogar Kilometer weit vom Ziel weg sein. Und warum wurde MH17 umgelenkt und der Luftraum nicht geschlossen ?
      Die Ukrainische Regierung hat sogar gemeint es seien am diesen Tag keine Kampfjets in der Luft gewesen und dennoch haben die USA die NATO die EU die Ukraine keine Satellitenbilder veröffentlicht und keine Radardaten ausgehändigt ! Gott sieht alles die Menschen die in der Ostukraine Frauen und Kinder ermorden und sogar Exekutionen durchführen werden eines Tages gerichtet werden und die EU hat wieder ein Verbrechen zu gelassen diese sogar unterstützt ! Viele Fragen sich wie konnten im 2 Weltkrieg so viele ermordet werden das gleiche System arbeitet heute so !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.