Massaker von Odessa: Videos beweisen Verbrechen des rechten Sektors

Es sind Aufnahmen aufgetaucht, die Aufschlüsse über das Massaker von Odessa geben. Insgesamt starben 43 Menschen bei der Gräueltat des Maidan-Regimes.

Die Aufnahmen zeigen wie eine aufgeputschte Menschenmenge „Ukraine, Ukraine“ brüllt, Polizisten angreift und Jagd auf Oppositionelle macht. Auf den Straßen Odessas starben dabei laut russischen Quellen 12 Personen. Der Mob griff auch ein Zeltlager der pro-russischen Opposition an. Die Aufnahmen zeigen: Es gibt keinerlei Gegenwehr, die Angegriffenen ziehen sofort sich in das Gewerkschaftsgebäude zurück. Noch während die Zelte niedergerissen und verbrannt werden, schmeißen erste Anhänger des Putschisten-Regimes Brandbomben in das Gebäude. Den Angriff zeigt beispielsweise folgende Aufnahme:

massenmord-rechter-sektor

Quelle: youtube

Es werden weitere Brandbomben in das Gebäude geworfen. Feuer brechen aus. Weder die Feuerwehr noch die Polizei ist zu sehen. Der Brand breitet sich aus, die Aufnahmen verschwinden in den Brandwolken. Es sterben 32 weitere Menschen.

massaker-odessa-rechter-sektor-maidan

Quelle: ebd

7 Gedanken zu „Massaker von Odessa: Videos beweisen Verbrechen des rechten Sektors“

  1. Es scheint wahr zu sein. Der Faschismus ist zurückgekehrt, oder war er niemals fort? Wir sollten uns die Frage stellen ob wir wirklich noch in einer Demokratie leben.

  2. Hatten wir das nicht schon mal?
    Vorfeld 1939: Polen als Erfüllungsgehilfe
    „wir werden Hitler diesen Krieg aufzwängen, ob er ihn will oder nicht“ (Churchill 1936)

    Auch die Zeit vor 1914 zeigt deutliche Parallelen. Wo immer eine Multikultigemisch einen brüchtigen Frieden gefunden hat, läßt sich dieser trefflich torpedieren und zur Kriegslunte umstricken.

    Wer die Geschichte nicht verstehen will, ist verdammt, sie zu wiederholen. Und wie können wir die Geschichte verstehen, wenn unsere Quellen verfälscht sind?

    Was micht überracht, daß Deutschland diesmal tatsächlich auf anderen Seite stehen sollte. Bei WK I und II waren wir ja immer der Sündenbock. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Vielleicht dient die offensichtliche antirussische GEZ-Hetz-Propaganda ja im Sinne diabolischer Dialektik dazu, die Deutschen zu Putin-Verstehern zu konditionieren?

    Trau keinem, schon gar nicht Deinem eigenen Unterbewußtsein! Weißt Du, wer Dein Gehirn schon gewaschen hat?

  3. Ich bin Russe. Mein Großvater war ein Deutscher. Vater kämpfte gegen die Faschisten . Ich lebe in den Vororten. Und ich schäme mich für das, was vyshi TV einfach nur lügen , dass in der Ukraine , Odessa, die Menschen sich selbst in Brand gesetzt . Legen Sie sich , dass die Menschen vor ihren pytalyutsya spasiti stehen . All das ist falsch! Sie können nicht so korrupt Journalisten sein? Und wenn Sie Ihre Familie und Freunde werden morgen beginnen, wie gut Ihre Macht zu brennen, und wir , die wir in Russland sagen, dass ist Sie versehentlich Feuer, um sich selbst ein? ?
    Seien Sie ehrlich . Amerika ist weit weg, und wir leben in der Nähe , gehen wir zu der jeweils anderen Häuser, zumindest versuche ich , wann immer möglich, sowohl in Deutschland und der Tschechischen Republik zu besuchen, und Frankreich. Ich bin für den Frieden. Weiter profitabel als Krieg!
    Leute! Wachen Sie auf und nicht die Augen zu schließen , in der Ukraine heute, morgen, Gott behüte euch. Sie können nicht freien Lauf zu den Nazis, die Menschen verbrannt und diejenigen, die aus dem brennenden Gebäude Garaus Bits sprang …

  4. Man muss sich mal diese Anmaßung vorstellen:

    Die vom Westen ausgerüsteten und kontrollierten Terroristen gehen mit der Armee gegen das eigene Volk vor, töten massenhaft russische Zivilisten, schieben die Schuld auf Russland und verhängen Wirtschaftssanktionen gegen das Opfer!

    .

    Und noch eine abschließende Bemerkung:

    Wer nach den Ereignissen von Odessa noch CDU/SPD/FDP oder Grüne wählt, der hat das Blut der Ukrainer an seinen Händen.

    Sich über die verschmorten Leichen zu empören und dann die Parteien zu wählen, die das angeordnet haben, unterstützen und sogar noch die Opfer verhöhnen (Erika Steinbach, CDU), ist heuchlerisch.

    Denn ohne die Stimmen des deutschen Volkes würden diese Leute nicht im Parlament sitzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *