Ukraine: Parlament schikaniert süd-östliche Regionen

Das ukrainische Parlament ist auf einem nationalistischen Kurs und schikaniert die russisch-sprechende Minderheit. So erklärte es nun, dass die einzige Amtssprache ukrainisch ist. Bisher war es den Regionen möglich, auch russisch als Amtssprache zu erlauben (rt). Die „Partei der Regionen“ von Präsident Wiktor Janukowytsch soll verboten werden, genauso wie die Kommunistische Partei.

Der Generalstaatsanwalt ermittelt gegen östliche und südliche Regionen wegen (angeblichen) „Separatismus“. Am 22.02.14 bezeichneten sie das gegenwärtige Parlament als „illegitim“. Solche Aufnahmen vom Parlament bestätigen jedoch dieses Urteil. Umringt und niedergedrückt von einem aggressiven Mob wird ein Mitglied der Regierungs-Partei ins Gebäude verschleppt.

parlamentariar-ukraine-parlament

Quelle: youtube

Folgende Grafik zeigt, dass in der Ukraine viele Menschen leben, die russisch als ihre Muttersprache bezeichnen. 

ukraine-russen

Quelle: DWN

Diese Video-Aufzeichnung zeigt, dass in den östlichen und südlichen Gebieten die Putschisten kaum Rückhalt besitzen. Eine öffentliche Ansprache in Kertsch auf der Krim traf auf wenig Gegenliebe der Passanten und wurde leider angegriffen. Die Polizei beschützte jedoch die Aktivisten vor der aufgebrachten Menschenmenge (youtube).

krim-ukraine-putsch

Quelle: youtube

Der radikale „rechte Sektor“ rief unterdessen seine Anhänger auf, den russischen Journalisten Artyom Kola festzunehmen. Er hätte „das ukrainische Volk beschmiert.“ (rt) Folgendes Foto zeigt den Putschisten-Innenminister, Arsen Avakov, beim Verlassen des Parlament-Gebäudes, geschützt von einem Vermummten im Bundeswehr-Parka.

ukraine-innenminister-putschist

Quelle: rt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.