Aufstände gefährden Demokratie: Ägypten, Ukraine, Venezuela …

Folgende Grafik des US-Senders „CNN“ steht für die Einseitigkeit der westlichen Berichterstattung über die Demonstrationen in Thailand, Ukraine und in Venezuela.

cnn-ukraine

Foto: cnn

Nachdem in diesen Ländern demokratische Wahlen nicht die erwünschten Ergebnisse für den Westen brachten, wurden Teile der Opposition mobilisiert. Die Strategie wird deutlicher:

Die demokratischen Entscheidungen werden durch Teile der Opposition nicht respektiert. Durch bewaffnete Aufstände wird das Land wird lahmgelegt, Institutionen und Regierungsanhänger gewaltsam angegriffen. Die Regierung wird für Todesopfer und Verletzte verantwortlich gemacht.

In Thailand wurden sogar die Parlamentswahlen vorgezogen, um die Krise zu entschärfen. Jedoch erbrachte auch dies nicht die erwünschte Befriedung, denn …

„Regierungsgegner blockierten zahlreiche Wahllokale, um Wähler an der Stimmabgabe zu hindern. In vielen Bezirken waren die Wahllokale zwar geöffnet, aber kaum frequentiert. In mehreren südlichen Provinzen wurde die Wahl abgesagt, berichtete das Fernsehen unter Berufung auf die Wahlkommission. Dort hatten Regierungsgegner die Aussendung der Wahlscheine verhindert, oder es erschienen keine Wahlhelfer.“

Die Wahlgewinner sind aus der Thaksin-Familie, die gerade von ärmeren Stadtbewohnern gewählt wird.

„Thaksin war im Jahr 2006 vom königstreuen Militär entmachtet und später wegen Korruption verurteilt worden. Er ist vor allem auf dem Land und bei ärmeren Stadtbewohnern beliebt, für die Mittelklasse und Oberschicht hingegen ein Feindbild. Seine Gegner sehen Yingluck als „Marionette“ ihres Bruders, dem sie Bestechung und Stimmungsmache gegen die Monarchie vorwerfen.(welt)

In Ägypten war das Resultat eine Militär-Diktatur, wo Wahlen nur noch in einem Klima der Angst möglich sind. In Venezuela konnte der Militär-Putsch 2002 noch einmal abgewandt werden. In der Ukraine läuft es auf einen Bürgerkrieg wie in Syrien hinaus. In dem arabischen Land ist der Aufstand jedoch verständlicher, da dort die Assad-Diktatur an der Macht ist.

2 Gedanken zu „Aufstände gefährden Demokratie: Ägypten, Ukraine, Venezuela …“

  1. Die Darstellung der Verhältnisse in TH greift hier schon etwas kurz. Natürlich sind die Forderungen der derzeitigen Opposition einfach grotesk, aber Taksin als großen Demokraten zu feiern ist ebenfalls falsch. Er lässt sich, wenn überhaupt, noch am ehesten mit einem gewissen Herrn Bunga Bunga vergleichen.
    Es ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen, dass er nach wie vor Einfluss auf die th. Politik hat. Die derzeitigen Proteste entzündeten sich ja vor allem an einem Amnestiegesetz, welches ihm die Rückkehr nach TH ermöglicht hätte.

  2. Nachträglich wurde mein Kommentar im Forum von Spiegel-Online gelöscht, Artikel „Krise in der Ukraine: Präsident Janukowitsch verkündet Einigung mit Opposition.“ Da der Kommentar vorher zitiert wurde, ist er indirekt (noch) zu sehen.
    Zensur-Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.