Schlagwort-Archive: jochen bittner

ZEIT-Journalist Jochen Bittner gibt höhere Ausländerkriminalität zu!

ZEIT-Journalist Jochen Bittner traute sich, eine überproportional höhere Ausländer- und Migrantenkriminalität, im Vergleich zur hier lebenden Bevölkerung, einzuräumen. Bisher leugneten diese Tatsache sowohl die wichtigen Nachrichten-Medien und das Bundesinnenministerium ab, obwohl die polizeiliche Kriminalitäts-Statistik eine klare Sprache spricht. Wer eine Verbindung zwischen Flüchtlingen und höherer Kriminalität zieht, wird als Rechtsextremer dargestellt. Laut des stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Ralf Stegner wäre es „widerlich“, die Verbindung zu ziehen.  ZEIT-Journalist Jochen Bittner gibt höhere Ausländerkriminalität zu! weiterlesen

Jochen Bittner (die Zeit) schreibt nicht über WTC-7

Der Journalist Jochen Bittner ist politischer Redakteur der Wochenzeitschrift „die Zeit“. Bekannt wurde er auch deshalb, weil er und Zeit-Mitherausgeber Josef Joffe die Satire-Sendung „die Anstalt“ verklagten. Die Anstalt hätte sie zu Unrecht mit US-amerikanischen „Denkfabriken“ und Lobbyorganisationen in Zusammenhang gebracht.

Jochen Bittner ist Gastautor für „the International New York Times“. Hat sich Bittner dort inspiriert, um sogenannte „Verschwörungstheorien“ des 11. Septembers (scheinbar) zu widerlegen? Dafür spräche, dass er in seinem jüngst erschienen Artikel „War 9/11 ein Komplott der CIA?“ nur „2 Hochhäuser“ erwähnte. Auch in US-Medienberichten fällt der dritte zerstörte Wolkenkratzer, WTC-7, normalerweise unter den Tisch. Dessen Kollaps kann sogar für Laien als klassische kontrollierte Sprengung erkannt werden, außerdem flog gar kein Flugzeug in das Gebäude. Den Artikel nahm der Blogger „Sitting Bull“ zum Anlass, einen offenen Brief an Jochen Bittner zu schreiben. Jochen Bittner (die Zeit) schreibt nicht über WTC-7 weiterlesen