Archiv der Kategorie: Vermögen und Schulden

Verschuldungskrise: Wir sind gegeneinander ausgespielt!

Aufgrund der Medien-Kampagne – sind die „kleinen Leute“ nun gegeneinander ausgespielt. Ein Großteil der Deutschen ist inzwischen dermaßen verhetzt,  dass sie für die europäische Verschuldungskrise staatliche Misswirtschaft verantwortlich machen, oder sogenannte Sozialschmarotzer, die nicht arbeiten und von staatlicher Fürsorge leben. Die super-reichen 10 % der Bevölkerung dagegen, die auch nicht arbeiten sondern lediglich ihr Geld auf der Bank für sich arbeiten lassen, sind kein Thema. Verschuldungskrise: Wir sind gegeneinander ausgespielt! weiterlesen

Die politische Klasse treibt uns in die Verschuldungsfalle

Die (angeblich) ent-schuldenden „Lösungen“ der Verschuldungskrise wirken nicht, doch sie werden sowohl von rot-grünen wie auch von konservativen Spitzenpolitikern stur weiter-verfolgt. Warum verweigern Politiker ein nachhaltiges Geldsystem ohne Zinses-Zins und Verschuldungszwang? Stattdessen treiben sie uns durch Übernahme von Bankverlusten und Spar-Diktaten sogar immer tiefer in die Verschuldungsfalle hinein. Die politische Klasse treibt uns in die Verschuldungsfalle weiterlesen

Die „Krise“ ist Folge des Kapitalismus, siehe Spanien

Laut der Medien-Kampagne, unterstützt von Politikern und sogenannten „Experten“, wäre die Ursache der Verschuldung und der steigenden Zinsen vieler europäischer Staatsanleihen der mangelnde Wille zum Sparen der Regierungen. Dank des starken Euros hätten Irland, Griechenland, Italien, Spanien, Portugal (nachfolgend „Problemländer“) keine „Reformen“ durchgeführt und mit „billigen“ Geld den Staatsapparat aufgebläht. Diese Propaganda kann leicht am Beispiel Spanien widerlegt werden. Das kann die Augen für Alternativen öffnen, etwa dem Krisenmanagement von Island, dass sich erfolgreich den Forderungen der Banken entzog. Die „Krise“ ist Folge des Kapitalismus, siehe Spanien weiterlesen