Archiv der Kategorie: ISIS-Terroristen getarnt als „Flüchtlinge“

Brüsseler Attentäter Laachraoui nahm Flüchtlingsroute

Najim Laachraoui war einer der Selbstmordattentäter am Brüsseler Flughafen. Anfang 2013 wäre er nach Syrien ausgereist. Der vor zwei Wochen festgenommene Salah Abdeslam holte ihn Mitte September 2015 am Budapester Bahnhof ab. Abdeslam wird als der Logistiker der Anschläge in Paris bezeichnet. Ihr Mercedes wurde an der ungarisch-österreichischen Grenze gestoppt, Laachraoui wies sich „Soufiane Kayal“ aus. Es ging weiter. Laachraoui DNA wurde an einer Sprengweste gefunden, die im „Bataclan“-Konzertsaal am 13.11.15 explodierte.  Brüsseler Attentäter Laachraoui nahm Flüchtlingsroute weiterlesen

Laut Ermittler könnten bis zu fünf Attentäter auf Flüchtlingsroute gekommen sein

Laut Ermittler könnten „bis zu fünf“ der Pariser Terroristen vom 13.11.15 die Flüchtlingsroute benützt haben. Die „Neue Züricher Zeitung“ (NZZ) gibt als Quelle Angaben französischer Ermittler an. Der Bericht stammt vom 20.11.15. Bisher berichten deutsche Medien höchstens von zwei als „Flüchtlinge“ getarnte Terroristen, wenn überhaupt und dann eher beiläufig. Laut Ermittler könnten bis zu fünf Attentäter auf Flüchtlingsroute gekommen sein weiterlesen

Flüchtlings-Chaos ist Teil der Strategie der Spannung

Warum schwor Angela Merkel mutwillig die Flüchtlingskrise herauf, sie war vorgewarnt; warum lehnt sie bis heute eine Obergrenze der Flüchtlingsaufnahme ab? Warum tritt sie dem Eindruck nicht entgegen, dass sie alle Flüchtlinge der Welt zu uns einlädt? Das Chaos kann als Strategie der Spannung verstanden werden. Flüchtlings-Chaos ist Teil der Strategie der Spannung weiterlesen

Wie schaffte es IS-Terrorist Abaaoud unbemerkt nach Frankreich?

Der Belgier Abdelhamid Abaaoud hätte die Anschläge von Paris am 14.11. von Syrien aus geplant. So hieß es in den Tagen danach. Völlig überraschend fanden Ermittler jedoch in einem Fluchtauto am 17.11. seine Fingerabdrücke und DNA-Spuren. Er wurde während einer Schießerei am 18.11. getötet. Wie kam er nach Frankreich, obwohl nach ihm gefahndet wurde? Wie schaffte es IS-Terrorist Abaaoud unbemerkt nach Frankreich? weiterlesen

Merkel macht Deutschland zum Sicherheitsrisiko

Die Anschläge von Paris vom 13.11.15 sind nicht aufgeklärt. Die Medien sowie Befürworter offener Grenzen machen trotzdem den Menschen weis, dass die Attentäter alle Franzosen gewesen wären, dass es also keine Verbindung zu Merkels Politik gäbe. Hat alles nix mit nix zu tun. Die Linke Sahra Wagenknecht versteigt sich gar, dass Terroristen nicht in Schlaubooten kommen würden. Die Diskussion über die Sicherheitslage ist ideologisiert. Eine Verbindung der Flüchtlingskrise und der Pariser Anschläge darf nicht gezogen werden, obwohl sie sich aufdrängt. Ganz Europa versteht die deutsche Einladungspolitik nicht. Merkel macht Deutschland zum Sicherheitsrisiko weiterlesen

Einer der Pariser Terroristen war Flüchtling – welches Ziel verfolgt Merkel wirklich?

Jeder Terrorexperte schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, angesichts der offenen Grenzen und des Chaos. Über die Balkanroute ist es der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) möglich, Terroristen getarnt als Flüchtlinge einwandern zu lassen. Bereits vor dem Flüchtlingszustrom schrieb die „welt„, dass „zahlreiche Indizien (…) darauf hin[deuten], dass er systematisch arabische Kämpfer nach Europa schleust. Offenkundig gründen sie Netzwerke.“ Die Pariser Anschläge beweisen, dass es furchtbare Realität geworden ist. Der „Spiegel“ meldet heute: „Anschläge von Paris: Attentäter unter den Flüchtlingen – wie groß ist die Gefahr?“

Einer der Pariser Terroristen war Flüchtling – welches Ziel verfolgt Merkel wirklich? weiterlesen