NSU, WTC-7 und die Verschwörungs-Theoretiker

Die Welt-Redakteure Manuel Bewarder und Martin Lutz veröffentlichten Ende März 2013 den bemerkenswerten Artikel „Mehr V-Männer als bisher bekannt im NSU-Umfeld“. Dort bezeichnen sie jeden, der die offizielle Darstellung anzweifelt als „Verschwörungstheoretiker“. Schlimmer noch, sie behaupten fälschlicherweise, dass es keinen einzigen Beleg gäbe, dass „Verfassungsschützer (…) vom Treiben des NSU Details etwas mitbekommen“ hätten.

So etwas kann man nur Propaganda nennen, auch angesichts dessen, dass bei einem der NSU-Morde ein Verfassungsschützer zeitweise unter Mordverdacht stand und festgenommen wurde! (friedensblick)

„Die neuen Erkenntnisse sind angesichts der vielen Pannen bei den Ermittlungen rund um den NSU brisant. Kritiker werfen den Sicherheitsbehörden vor, sie hätten in der Neonazi-Szene nicht genau hingeschaut und damit nicht die Morde der Rechtsterroristen verhindert. Verschwörungstheoretiker mutmaßen sogar – jedoch ohne einen einzigen Beleg –, Verfassungsschützer hätten vom Treiben des NSU Details etwas mitbekommen, aber nichts dagegen getan.“ (welt)

Stattdessen wird beschwichtigt, die Sicherheitsbehörden hätten möglicherweise nur „nicht richtig hingeschaut“. Fehler passieren halt.

„Die Sicherheitsbehörden hatten möglicherweise eine Chance, dem Trio auf die Spur zu kommen. Haben die Verfassungsschützer also versagt oder vielleicht gar manches vertuscht?“

Parallele zum 11. September 2001

Auch hier wurde der Bevölkerung medial Sand in die Augen gestreut. Offensichtliche Sachverhalte einfach um-deklariert. Das beste Beispiel ist World Trade Center 7.

In diesen dritten Wolkenkratzer flog kein Flugzeug, trotzdem krachte es in sekunden-schnelle am 11. September in sich zusammen, symmetrisch in 6,8 Sekunden, wie ein Kartenhaus. Unabhängige Fachleute bestätigen und sogar Laien können die klassische kontrollierte Sprengung erkennen. Mehr Info (911-archiv).

Doch wurde der Kollaps medial als Unfall durch Brände und Beschädigungen verkauft – zu einem Zeitpunkt, wo sogar das Gebäude noch stand! Wer daran nicht glaubt, wird auch hier als Verschwörungs-Theoretiker gebrannt-markt. Die Beweise, etwa Explosionsgeräusche, werden dazu einfach ignoriert oder umgedeutet mit fadenscheinigen Erklärungen.

„WTC 7: Sound Evidence for Explosions – David Chandler (deutsche Untertitel)“

Link zu youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.