Stephen Paddock soll sich selbst gefilmt haben

Laut der Zeitung „New York Post“ hätte sich Stephen Paddock, während er auf die Menschenmenge schoss, selbst gefilmt haben. Außerdem hätte er im Hotel selbst eine Kamera installiert, die ihn vor anrückenden Polizisten warnte.

„Millionaire Las Vegas shooter Stephen Paddock set up a camera inside his hotel room to capture his deadly shooting rampage on film, as well as various other surveillance equipment in the hallway to alert him as cops closed in on him, according to the NY Post. Citing ABC, the Post writes that the shooter had at least one lens set up to tape himself as he fired hundreds of rounds on thousands of unsuspecting concertgoers several hundred yards below his Mandalay Bay casino suite.“ (zerohedge)

Anhand einer Zeichnung wird im Portal „zerohedge“ gezeigt, dass Paddock direkt von seinem Hotelzimmer in die Menschenmenge gefeuert haben soll. Zuvor hätte er dort die Fensterscheibe eingeschlagen und die Kamera davor aufgebaut. Gegen diese Version spricht, dass kein einziger Zeuge das Mündungsfeuer gesehen hat. Wenn er dort stand, hätte es gesehen werden müssen.

Quelle: zerohedge

Außerdem wurden Fotos seiner Leiche veröffentlicht. Sehr seltsam erscheint, dass einer der Maschinenpistolen über seinem Bein liegt. Wie konnte dass möglich sein? Wenn er sich selbst erschoss, konnte nur nachträglich die Waffe dorthin-gelegt worden sein.

Quelle: zerohedge

Falls wirklich Filmaufnahmen bestehen, würden sie die Ungereimtheiten aufklären.

2 Gedanken zu „Stephen Paddock soll sich selbst gefilmt haben“

  1. Soweit ich gelesen habe, soll sich Paddock aber nicht mit der MP sondern mit einem Revolver erschossen haben. Genau genommen mit der Waffe, welche auf dem Tatortfoto (in dem bei Dir abgebildeten nicht zu sehen) etwa knapp einen Meter hinter Paddocks Kopf liegt. Dabei ist aber nicht zu erklären wie die Waffe dann dort zu liegen gekommen sein kann, wenn sich Paddock durch den Mund in den Kopf schoss. Da wäre die Waffe entgegen der Rückstoßkraft durch den Schuß über den nach hinten gefallenen Paddock geflogen.
    Abgesehen davon sehe ich da noch die Frage im Raum wieso er sich denn überhaupt selbst erschossen haben soll. Denn als die Polizei schließlich in das Zimmer eindrang, war Paddock schonTod und hat trotz starker Bewaffnung keine Anstalten gemacht zu fliehen oder wenigstens seiner Ergreifung mit Schießen so „teuer“ wie möglich zu machen.
    Also Paddock schießt wahllos auf eine Menschenmenge um möglichst viele von denen zu erledigen und begeht anschließend Selbstmord um dem Zugriff durch die Polizei ohne Gegenwehr mit Waffengewalt zu entgehen? Das würde ich für sehr Zweifelhaft halten.
    Niemand hat Paddock beim schießen gesehen und auch nicht seinen „Selbstmord“. Es gibt sogar einen recht langen Zeitraum wo der Gang zu Paddocks Zimmer vollkommen unbeobachtet war, nämlich nachdem von inneren des Zimmers durch die Tür auf den sicherheitsangestellten geschossen wurde und der sich verletzt zurück ziehen musste.

    Grüße
    Der Wachsame

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.