Lassen Behörden Vornamen „Ali“ bei münchner Amokläufer weg, aus politischer Korrektheit?

Der deutsch-iranische Amokläufer von München wird in den Medien mit unterschiedlichen Vornamen genannt: Entweder heißt er „David S.“ oder „Ali David S.“

Laut des „Spiegel“ führen ihn „die Behörden“ nur als „David“, nicht als „Ali“. Daher lässt die Agentur den Vornamen „Ali“ genauso weg, wie auch die „welt“, obwohl sich der Amokläufer anscheinend selbst „Ali“ nannte.

Die Frage ist, ob die Behörden aus politischer Korrektheit den ersten Vornamen „Ali“ weglassen?

„Heißt der Täter jetzt David oder Ali?

Mancherorts wurde der 18-jährige Täter David genannt, anderswo Ali. Die Behörden führen den jungen Mann als David, deswegen nennt ihn SPIEGEL ONLINE auch so. Auf Facebook soll er sich Ali genannt haben; allerdings ist die Seite nicht verifiziert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.